Die diesjährige Tagesfahrt der Traditionsgemeinschaft Westfalengeschwader e.V. führte uns am 16.05.2024 nach Bad Bentheim.

Pünktlich um 14:00 Uhr fuhren wir in Fahrgemeinschaften (ein Bus ist kaum noch erschwinglich) mit 20 Teilnehmern los um gegen 15:00 Uhr eine hochinteressante Burgführung zu erleben.

Unsere Führerin hatte sich leider verspätet, dafür stellte sie sich aIs absolut kompetent heraus; schließlich hatte sie rund 17 Jahre für den Fürsten höchstpersönlich gearbeitet.

Die Burg ist die größte Höhenburg Nordwestdeutschlands und befindet slch seit 1050 im Besitz der Grafen und Fürsten zu Bentheim und Stelnfurt. Wir erkundeten die Katharinenkirche aus dem 12. Jahrhundert, das angeblich von Gefangenen gebaute 23 Meter tiefe Brunnenhaus, das Trauzimmer und die originalgetreuen Räume, wie das Schlafzimmer der Königin Emma, den wunderschönen Rittersaal und den geschichtsträchtigen Ernst-August-Sa1on.

Weiter ging es zum 30 Meter hohen Pulverturm, der als Aussichts-und Wachturm und bei Gefahr als letzt Rückzugsmöglichkeit diente. Schaurig war ein 12 Meter tiefes, dunkles Verließ, das wohl a1s Gefängnis genutzt wurde.

Sehr beeindruckt und wegen der vielen Treppen etwas erschöpft spazierten wir gegen 17:00 Uhr zu unserer Lokalität " Der Grieche", wo jedermann seinen Durst und den aufkommenden Appetit stilllen konnte. Der obligatorische Ouzo wurde vom Wirt spendiert.

Ein gelungener Tag endete gegen 20:00 Uhr.

Christian Böhme

  • IMG-20240528-WA0000
  • IMG-20240528-WA0002
  • IMG-20240528-WA0003
  • IMG-20240528-WA0004